Gemein­nützigkeit und gesell­schaftliche Verantwortung

Gemein­nützigkeit und gesell­schaftliche Verantwortung

Wieder konnten wir eine Hürde bezwingen – Paul Niedersachsen e.V. wurde die Gemeinnützigkeit anerkannt!

“anbei übersende ich Ihnen den Bescheid nach § 60a Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51,59,60, 60a und 61 AO des Vereins als gemeinnützige Einrichtung ”

 

Weiterlesen

Menschen mit Behinderungen brauchen schnelle Entscheidungen bei der Umsetzung des Bundesteilhabegesetz

Menschen mit Behinderungen brauchen schnelle Entscheidungen bei der Umsetzung des Bundesteilhabegesetz

Niedersachsen hinkt bei der Umsetzung des Bundesteilhabegesetz (BTHG) anderen Bundesländern hinterher. Der nächste Schritt der Landesregierung – die Klärung der Zuständigkeit bei der Eingliederungshilfe sowie die Finanzierung des Umsetzungsprozesses – ist bisher noch nicht erfolgt.

Aber was passiert, wenn die Frage der Zuständigkeit bei der Eingliederungshilfe nicht rechtzeitig geklärt wird? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Ausschuss Leistungen und Entgelte, bestehend aus Fachleuten der Behindertenhilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Niedersachsen e.V., am heutigen Montag (23.04.2018). Weiterlesen

Klückskinder

Klückskinder

Pflegekindern und Kindern in stationären Jugendhilfeeinrichtungen Mut machen, Perspektiven eröffnen und Unterstützung bieten…. Das haben sich die Klückskinder auf die Fahne geschrieben.

klueckskinder

Paul Niedersachsen bedankt sich sehr herzlich für viele Mutmacherkalender, die wir gern an die Pflegekinder und Jugendämter in Niedersachsen weitergeben. Weiterlesen

Preis für den Bundesverband behinderter Pflegekinder

Preis für den Bundesverband behinderter Pflegekinder

Im Rahmen des 24. Tages des Kindeswohls, zu dem am Montag rund 350 Teilnehmer aus ganz Deutschland nach Holzminden gekommen sind, wurde der Bundesverband behinderter Pflegekinder nicht nur mit dem mit 2.500 Euro dotierten Förderpreis für herausragende Arbeiten im Dienste von Pflegekindern ausgezeichnet, überreicht werden konnte dem Vorstand auch die Nominierungsurkunde für den Deutschen Engagement Preis. Die Ehrung nahmen Michael Greiwe, der Geschäftsführer der Stiftung zum Wohle des Pflegekindes im Stiebel Eltron Energy Campus, und Dr. Ulrich Stiebel, Stiftungsgründer, vor. Weiterlesen

Coaching für Pflegeeltern

Coaching für Pflegeeltern
Pflegeeltern stellen sich mit der Aufnahme eines Kindes einer besonderen Herausforderung.

Um ihrer verantwortungsvollen Aufgabe nachzukommen, werden sie vom Pflegekinderdienst des Jugendamtes unterstützt. Ergänzend hierzu bietet der Landkreis weitere professionelle Unterstützung in Form eines Coachings an.

 

Der nächste Termin mit Dr. Felix Schulz findet am 17. April von 19 bis 21 Uhr in den Räumen des Familienservicebüros, Godenstedter Straße 59, 27404 Zeven, (neben dem Mehrgenerationenhaus) statt. Dr. Schulz verfügt über mehrjährige Erfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe sowie im Umgang mit Konflikt- und Krisensituationen.

Alle interessierten Pflegeeltern sind herzlich eingeladen, am Coaching teilzunehmen.

Heidekreis sucht dringend Pflegeeltern

Heidekreis sucht dringend Pflegeeltern
Immer wieder kommen Familien in die Situation, dass sie in der Erziehung und Betreuung ihrer Kinder Unterstützung benötigen.

Der Fachbereich Kinder, Jugend, Familie des Heidekreises sucht deshalb laufend geeignete Personen, Paare und Familien, die bereit sind, einem Kind zeitlich begrenzt oder dauerhaft ein Zuhause zu geben. Zurzeit werden dringend Vollzeitpflegefamilien und Inobhutnahmestellen gesucht. Die Pflegeeltern werden durch den Heidekreis auf die Aufgabe gut vorbereitet und qualifiziert, betreut und beraten sowie finanziell unterstützt. Außerdem finden regelmäßig Fortbildungen statt.

Über die Voraussetzungen und den Ablauf zur Aufnahme eines Pflegekindes informiert Nina Kose vom Pflegekinderdienst. Sie ist donnerstags von 12.30 bis 13.30 Uhr unter Tel. 05162 8850-470 und per E-Mail unter n.kose@heidekreis.de erreichbar.

Pflegefamilien – behüteter Raum

Pflegefamilien – behüteter Raum

 

Pflegefamilien sind Familien, die auf Dauer oder auch nur vorübergehend, ein fremdes Kind bei sich in die Familie aufnehmen. Die Kinder, die in der Pflegefamilie kommen, können vorübergehend nicht bei ihrer eigenen Familie wohnen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich, oft sind es psychische Probleme der Eltern. Pflegeeltern können aber auch für eine Bereitschaftspflege herangezogen werden. Diese ist dann notwendig, wenn ein alleinerziehender Elternteil sich vorübergehend, aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes nicht um das Kind kümmern kann. Möchte eine Familie ein Kind adoptieren, sind sie erst einmal als Pflegeeltern eingesetzt. Nach einer Zeit der Bewährung wird der Adoption zugestimmt. Weiterlesen

Landkreis übernimmt Aufgaben von der Stadt Celle zum 1. Januar 2019

Landkreis übernimmt Aufgaben von der Stadt Celle zum 1. Januar 2019

Das Land Niedersachsen hat der Übernahme der Jugendhilfe von der Stadt Celle durch den Landkreis zugestimmt. Das teilte Landrat Klaus Wiswe am Mittwoch (7. März) im Kreistag mit. Das Land bestätigt damit eine Entscheidung des Stadtrates der Stadt Celle. Dieser hatte Ende Januar beschlossen, beim Land zu beantragen, zum 1. Januar 2019 die gesetzlichen Aufgaben der Jugendhilfe von der Stadt auf den Landkreis Celle zu übertragen. Weiterlesen

Leben mit Pflegekindern – Informationsabend

Leben mit Pflegekindern – Informationsabend

Die Pflegekinderdienste der Region Hannover, der Stadt Laatzen und Langenhagen suchen regelmäßig gemeinsam Pflegeeltern für Kinder, die nicht in ihren Familien aufwachsen können.

Derzeit leben im Zuständigkeitsbereich der Region Hannover als Jugendhilfeträgerin über 350 Kinder in Pflegefamilien – auf Dauer oder vorübergehend. Alle Interessierten sind für Dienstag, 6. März 2018, 18 Uhr, im Haus der Region, Raum 62 , Hildesheimer Straße 20 , herzlich eingeladen, sich über die Voraussetzungen und Aufgaben einer Pflegefamilie zu informieren. Weiterlesen